Verrenberg HistorischDie Familie Johann Ludwig Carle
(1755-1808) in Verrenberg


Gründung der Schäfereigesellschaft in Verrenberg - 1801
Im Ortsarchiv Verrenberg gibt es einen Bestand "B 56 Schäfereiwesen 1801-1858"
Mit dem Kauf der Schäfereigerechtsame des herrschaftlichen Hofs Schwöllbronn durch die Gemeinden Schwöllbronn, Unterohrn und Verrenberg, kam es in Verrenberg zur Gründung der Schäfereigesellschaft.
Verrenberg hatte 120 Schafe erkauft, die aufgeteilt in drei Klassen auf 70 Verrenberger aufgeteilt wurden.
Johann Ludwig Carle war in der III.Klasse. Damit konnte er 1 der 120 erkauften Antheile in Anspruch nehmen. Dazu kam ein Beischlag von 3 Schafen. Damit konnte er 4 Schafe halten.
Diese Schäferei Anteile sollte ursprünglich auf Hof und Gut gebunden sein. Das wäre in seinem Fall die Haushälfte Nr.15 b.
Diese Bindung wurde aber im Laufe der Jahre nicht mehr beachtet, so dass der Verkauf der Schäferei Anteile unabhängig der Liegenschaften erfolgte.

Johann Michael Carle bekommt ein Zeugnis ausgestellt - 1833
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 30.August 1833 liest sich das so:
Wurde ein Vermögensatistadt ausgestelt von Michael Karle
Leider wurden hier nur die Tatsache eines Vermögenszeugnis erwähnt, nicht der Inhalt. Wollte er heiraten?


Am 02.09.1865 trafen die ledige 62 jährige Eva Christina Carle und Friedrich Ruth die folgende Vereinbarung.
Eva Christina Carle war altersschwach, kränklich und hatte niergends ein Wohnrecht. Sie vereinbarte mit Friedrich Ruth, dass sie in seinem Haus Nr.15 ein dingliches Wohnrecht bekommt.
Dafür bekommt er nach ihrem Tod ihre Liegenschaft. Diese bestand hauptsächlich in einem Weingarten.
 

Quellennachweis.

Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1501 Band 6)
Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1503 Band 25 und 26)
Ortsarchiv Verrenberg: Kaufbücher
Ortsarchiv Verrenberg: B 75 Kaufbuch Teil 11 1864-1868
Ortsarchiv Verrenberg: Gemeinderatsprotokolle
Ortsarchiv Verrenberg: B 56 Beilagen zum Gemeindegüterbuch Band II: Schäfereiwesen 1801-1858
http://pilot.familysearch.org