Verrenberg HistorischDas Verrenberger Wappen




Mit Schreiben vom 19.Juni 1970 wurde der damals noch selbstständigen Gemeinde Verrenberg das Recht verliehen,
- eine Flagge in den Farben "Weiß-Rot (Silber-Rot)" und - ein Wappen zu führen

Das Wappen wurde so beschrieben:
"In von Rot und Silber (Weiß) gespaltenem Schild ein Kelchglas in verwechselten Farben, begleitet vorne von einem goldenem (gelben), hinten von einem grünen Rebblatt."

Im Landesarchiv in Stuttgart ist die "Wappendeutung" nachzulesen: "Das Kelchglas und die Rebblätter beziehen sich auf den bedeutenden Weinbau Verrenbergs, während die hohenlohischen Hausfarben Weiß und Rot im Gemeindewappen auf die alten, bis heute bestehenden Beziehungen Verrenbergs zum Haus Hohenlohe hinweisen sollen".


In der Vergangenheit gab es bereits Stempel und Siegel, aber vermutlich ohne "sehen" von der Obrigkeit, oder?

Links: Der Stempel des Verrenberger Bürgermeisters 1946
Rechts: Das Verrenberger Siegel von 1841
 

Quellennachweis.

Ortsarchiv Verrenberg