Verrenberg HistorischDie Milchverwertungsgenossenschaft Bretzfeld




Einige Dokumente aus dem Verrenberger Archiv












Auszug aus dem Konferenzaufsatz des Volksschullehrer Hans-Jörg Weinbrenner, 1957

"... Durch die Vergrößerung der nächstliegenden Städte: Öhringen, Heilbronn entwickelte sich ein guter Absatz für Frischmilch, eine willkommene Nebeneinnahme des Bauern. Die neuzeitlich eingerichteten Molkereien in Bretzfeld und Öhringen verarbeiten` auch einen Teil der angelieferten Milch. ..."
"Ganz neu erbaut wurde von der Milchgenossenschaft eine Sammelstelle".
"Verrenberg liegt in einem Überschußgebiet. Ein großer Teil der landwirtschaftlichen Erzeugnisse muss daher nach auswärts abgesetzt werden. Die Bauern haben erkannt, dass der Absatz ihrer Erzeugnisse nur vorteilhaft sein kann, wenn er auf genossenschaftlicher Grundlage vorgenommen wird. Sie haben sich der Viehverwertungs-, Getreideverkaufs-, Obstabsatz-, Weinbau-, Einkaufs- und Milchverwertungsgenossenschaft angeschlossen."




Was in der Zeitung stand


Zeitungsausschnitt 17.07.1962
   
Gruppenbild der Bezirksmilchverwertung Öhringen eGmbH
Hintere reihe, zweiter von rechts: Fritz Heinle
 

Quellennachweis.

www.Stimme.de Archiv
Ortsarchiv Verrenberg: A 165 Milchsammelstelle 1940-1971