Verrenberg HistorischDie Familie Grockenberger in Verrenberg

Georg Martin Grockenberger möchte nach Möglingen heiraten - 1845
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 13.Dezember 1845 findet sich folgendes:
Dem Georg Martin Krokenberger von hier wurde zum Behuf seiner Übersiedlung nach Möchlingen ein Geburtsbrief ausgestellt und in demselben folgendes
Bezeugt
1) Seye er der eheliche Sohn des Michael Krokenberger und lt. Vorgelegten Tauf Scheins geboren am 10.Obr. 1815
2) bekenne derselbe sich zur evangelisch lutherischen Confession
3) Seye er zur Zeit unverheirathet und kinderlos
4) Seye er Württembergischer Staats und hiesiger Ortsbürger
5) Leide er an keinem der im Gesez v. 4.Dezbr. 1833 Art.19 bezeichneten Mängel
6) besitze er mit Ausschluß seiner Kleider und des Leibweißzeugs ein Vermögen von
   drey hundert Gulden
   welches besteht in
   baar Geld 10f.
   Kapital..... 265f.
   Fahrnißwerth 25f.
7) Stehe seinem Austritt aus dem hiesigen Gemeinde Verband kein Hinderniß im Weeg.

 

Quellennachweis.

Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1503 Band 25 und 26)
Ortsarchiv Verrenberg: Kaufbücher
Hauptstaatsarchiv (Bestand F 252 I: Amtsgericht Backnang 4. Nichtstreitige Rechtssachen 4.4 Todeserklärungen)
Ortsarchiv Verrenberg: Gemeinderatsprotokolle
Ortsarchiv Verrenberg: Pflegrechnung. Vielen Dank an Herrn Andreas Volk"