Verrenberg HistorischDie Familie Johann Leonhard Gerbig
(1778-1835) in Verrenberg


Johann Leonhard Gerbig erwirbt das aktive Bürgerrecht durch Gutsübernahme - 1802
In der Liste zum aktiven Bürgerrecht im Ortsarchiv findet sich folgendes:
Art der Erwerbung des Bürgerrechts: durch Geburt
Art und Zeit des Eintritts in das aktive Bürgerrecht: durch Gutsübernahmeh ao 1802



Der Wachssiegelabdruck (Petschaft) des Johann Gottlieb Gerbig in Verrenberg. Gefunden in der Realteilung der Elisabetha Herterig 1823
Quelle: Ortsarchiv Verrenberg: A 300 Nr5 Realteilung Elisabetha Herterig, 1823



Johann Leonhard Gerbig bekommt Belohnung für's Trauerleuten - 1829
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 22.Mai 1829 findet sich folgendes:
Wurde gemeinderetlich beschlosen und bewilligt wegen dem leuten des trauerleuten ist dem Lenhart Gerbig b auf 1 tag 3x macht auf 21 tag 1f. 3x wurte beschlossen.

Christian Leonhard Friedrich Noller wird ein Dienstbuch ausgefertigt - 1857
Im Verrenberger "Verzeichnis der Dienstbücher" steht, dass ihm am 26.01.1857 ein Dienstbuch ausgefertigt wurde.
Das bedeutete, dass er mit seinen 16 Jahren das Zuhause verlies, um auf einem Hof Dienst zu tun.

 

Quellennachweis.

Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1503 Band 25 und 26)
Ortsarchiv Verrenberg: Gemeinderatsprotokolle
Ortsarchiv Verrenberg: Verzeichnis aktiver Bürger ab 1828
Ortsarchiv Verrenberg: A 300 Nr5 Realteilung Elisabetha Herterig, 1823
Ortsarchiv Verrenberg: A 179 Verzeichnisse der ausgestellten Dienstbücher und Arbeitsbücher 1851-1937